Die Kinder aus der dritten und vierten Klasse nahmen an der Aktion "Hallo Auto" teil.

 

Bei dieser Veranstaltung geht es um das Verständnis, dass Autos nicht sofort stehen bleiben können, sondern einen Bremsweg haben, der von verschiedenen Faktoren wie z.B. Geschwindigkeit und Fahrbahnbeschaffenheit abhängig ist.

 

Die SchülerInnen können das "hautnah" erleben. Sie dürfen als BeifahrerIn, in einem speziell für diesen Zweck ausgestatteten Auto, auf ein Zeichen das Bremspedal durchdrücken. Dabei erleben sie in einer realen Situation, wie lange es dauert, bis ein Autofahrer sein Fahrzeug in einer Gefahrensituation  zum Stillstand gebracht hat.

 

*** Bilder in der Bildergalerie

 

Dir. M.Köb